15 April 2015

Kelly´s Corner: Die hat sich aber fein gemacht!

 

Bei mir landen manchmal ganz unverhofft schöne Dinge: "… du nähst doch gerne!" Oder:  "…kannst du das vielleicht gebrauchen?" Und schwups bevölkert wieder mal ein schönes Objekt unseren Keller. Allerdings  nehme ich natürlich nur das, was mir auch wirklich gut gefällt. ;-) So auch diese Lampe. Ursprünglich eine Deckenlampe aus den Fünfzigern, hing sie bei einer Tante meines Mannes im Wohnzimmer, bis sie vor eineinhalb Jahren den Weg in unseren Keller fand. Nun habe ich sie endlich zu neuem Leben erweckt und ein bisschen modernisiert:


 
 
Lustig fand ich diese kleinen Stäbe und sehr schön den gläsernen Lampenschirm mit den dezenten weißen Nadelstreifen. Nur mit dem Messing konnte ich mich nicht so richtig anfreunden. Auf einem Streifzug durch den Baumarkt habe ich Chalkboard-Sprühfarbe entdeckt (juhuuuu, denn die ist noch viel matter als matter Lack) und habe den Deckel gleich damit angesprüht.
 

 
 
Die Lampe besteht nun aus eine neuen Fassung, 5 Meter wunderbar grau-meliertem Textilkabel (im Internet erstanden), einem Dimmer und am Ende einem Stecker (alles von unserem Opa liebevoll  und fachkundig zusammengeschraubt). Eine Deckenlampe könnte ich eventuell gerade noch anschließen, aber bei dem Dimmer war ich mir dann nicht mehr so sicher, welches Kabel wo rein soll und habe das Ganze doch lieber dem Fachmann übergeben. ;-)
 

 

 

Neben dem finnischen Schaukelstuhl (ein Fund auf dem Sperrmüll!) aus etwa der gleichen Zeit fühlt sich die neue alte Lampe glaube ich ganz wohl!


 

 

 

Nur über die Kabellösung wurde an Ostern viel diskutiert. Ist das nun schön, wenn das Kabel neben dran herunterhängt oder nicht…? Also, mir gefällt sie so und… anders wäre es auch nicht gegangen, denn an dieser Stelle hatten wir leider keinen Deckenanschluß. Höre ich doch noch die Worte unseres Elektrikers: "Mensch, ihr habt ja fast keine Deckenlampen eingeplant…!" Aber damals (vor drei Jahren) fehlte mir einfach die Vorstellungskraft, wo mal eine Lampe hin hängen könnte. Und wenn man sich auch so behelfen kann ist ja auch OK, oder?


 
 
Liebe Grüße und habt alle einen schönen ersten Sommertag heute!
Kelly

01 April 2015

Kelly´s Corner: Osterhase & Co im Querformat


Eigentlich bin ich ja gar kein großer Oster-Deko-Fan. Warum, kann ich gar nicht so genau sagen – vielleicht liegt es daran, dass es bei uns zu Hause früher immer viel um Ostereier ging. Meine Mutter hatte Jahre lang Ostereier bemalt und auf Oster-Märkten und Börsen verkauft. Wunderschön und jedes einzelne eine Kunstwerk, ganz individuell und meist mit Aquarellfarben bemalt. Aber ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass das ganze Jahr über Eier ausgeblasen und gesammelt wurden. Kein Ei durfte einfach so zerschlagen werden, denn sie waren alle handverlesen und und schon für bestimmte Bemalungen vorgesehen. Als Kind oder Jugendliche fand ich das nicht so lustig, schließlich waren wir schon so selbständig, uns mal ein Spiegelei oder einen Eierkuchen selbst zu machen.

Aber ein bisschen Oster-Deko muss natürlich schon sein ;-) und dann habe ich auch noch einen ganz tollen Tipp (von meiner lieben Mama) wie Ihr die allerschönsten Löcher in die Eier bekommt…








Warum kann ein Hasenkopf nicht auch mal quer sein. Das wollte ich einfach mal ausprobieren und habe die Löcher an die längeren Eierseiten gesetzt. Für Hase und Osterbärchen habe ich Ohren aus Papier geschnitten, mit Uhu angeklebt und die Gesichter mit dünnem Edding aufgemalt. Das geht so fix und einfach, das könnt Ihr noch bis Ostern mit den Kindern basteln! Die Vorlagen für Gesichter und Ohren findet Ihr weiter unten.

Und nun zum Löcher-Tipp:
Ein so schönes Loch wie hier auf dem Foto könnt Ihr auch ganz leicht hinbekommen. Ihr braucht nur eine Stecknadel und einen Kreuzschlitz-Schraubenzieher. Das Ei wird oben und unten mit der Nadel angepiekst und dann das eine Loch ganz vorsichtig mit der Stecknadel ein bisschen vergrößert. Nun kommt der Schraubenzieher zum Einsatz. Ihr setzt ihn mit der Spitze vorsichtig in das kleine Loch und dreht mit leichtem Druck den Schraubenzieher hin und her. So raspelt er ein wunderschönes Loch in die Eierschale!!!












Ja, dann wünsche ich Euch ein schönes Osterfest (hoffentlich ohne Schnee) und als kleine Osterüberraschung gibt es zwei Wochen lang eine Rabatt-Aktion bei Dowo-Design!

Mit lieben Grüßen, Kelly

Hier gehts zum Shop:

★Les Tissus Colbert © . Design by FCD.