30 Oktober 2012

Facebook N° 2 & ein Halloween Freebie

Vor fast einem Jahr habe ich für meine FacebookFans ein Freebie gepostet. Als Dankeschön. Damals hatte ich 300 Leser und war erst seit ein paar wenigen Monaten online bei FB. Im Blog habe ich die Wrapper nicht gepostet. Das hole ich aber heute nach:

 

Les Tissus Colbert Halloween 2011 2012

Es ist ein Dankeschööön an alle meine treuen Blogleser.

Ich freue mich über jeden Klick, über jede Email und natürlich über jeden Kommentar. Davon lebt ein Blog. Leider komme ich so gut wie NIE dazu selbst zu kommentieren und auch Emails schaffe ich nicht immer zu beantworten. Seid mir bitte nicht böse, aber die Zeit ist einfach zu knapp. Ich werde soviel unterschiedliche  Dinge gefragt: wer übrigens bei mir im Laden in Bremen  bei “Les Tissus Colbert” anruft – ja, das gab´s auch schon häufiger - bekommt immer auf die Schnelle eine Antwort…;-) Das klappt.

 

Les Tissus Colbert Halloween Download

Habt nun ein gruseliges Halloween. Ich erwarte Besuch aus München und werde gleich beginnen Cupcakes für die Wrapper zu backen. Spinnweben und Wollmäuse kann ich doch im Gästezimmer lassen, oder? Authentische Deko…;-)

Karin

27 Oktober 2012

Über “HomeHopping” und Facebook

Schon lang nichts mehr von mir gehört bzw. gelesen? Einige Mails haben mich schon erreicht, die “besorgt” nachfragen. Eine Mail war sogar mit einer “ordentlichen” Vermisstenanzeige versehen.  Darüber musste ich sehr schmunzeln,

Schon laaaange wollte ich auch einen Post schreiben, in dem ich schreibe, dass ich sooo wenig Zeit habe…;-) ´Nicht einmal, dass habe ich geschafft.

UNGLAUBLICH.

Zu der ganzen Arbeit hier im Haus und im Laden kam zudem, dass ich auch eine ganze große Weile verreist war. Seit gefühlten Ewigkeiten war ich wieder in München. Heimatluft schnuppern PUR. Das war sooo schön! Mit einer riesengroßen Reisetasche gerüstet, habe ich HomeHopping betrieben.  Alle guten Freunde besucht und dort immer  übernachtet. Sehr angenehm, so konnten die Nächte richtig gemütlich im Pyjama verratscht werden.

Anlass meines Besuches war die Hochzeit meiner “ältesten” Freundin. Wir kennen uns seit der ersten Klasse und sind wie Pech und Schwefel…;-)

Natürlich habe ich auch Bilder von der Hochzeit gemacht. Die kommen in einem anderen Post. Heute “nur” ein Familienbild mit meinem zuckersüßen Patensohn, der knuffigste kleine Mann direkt nach meinen Mäusen…;-)

mic

Um aber noch einmal auf meine “Vermissten-Emails” einzugehen:

wer “Les Tissus Colbert” auch auf  Facebook verfolgt bekommt öfters ein kleines Lebenszeichen… Seiten, die mir spontan gefallen poste ich gerne dort. Das geht einfach ratzfatz… auch vom Handy aus München.

So habe ich z.B. in der Zwischenzeit auf FB folgende Links - die ich einfach klasse fand - gesetzt: 

ein wunderschöner filigraner Hortensienkranz, Titatonis unglaublich süßer Frido und zu einem ZimtschneckenKäsekuchen (eine WUCHT).  Schaut mal nach…;-)                                                   

Und ich habe neue Stoffe aus dem Laden gezeigt…

Wer also bei FB ein Konto hat und ein wenig mehr von “Les Tissus Colbert” lesen möchte, sollte die Seite liken.

Und falls Ihr dann auch wirklich keine Meldung verpassen wollt, dann müsst ihr die Seite noch in Eure Interessenliste aufnehmen, sonst filtert FB die Beiträge.

 
Habt nun ein wunderschönes  Wochenende. Klirrend kalt ist es geworden.

Karin

15 Oktober 2012

Kelly´s Corner: Näh ´was Schönes aus ´was Schönem




Leider hatte ich in der letzten Woche wenig Zeit fürs kreativ sein. Also habe ich mal wieder für Euch in meinem Archiv gekramt – und da habe ich etwas gefunden was ich schon vor ca. 1 1/2 Jahren genäht habe. Ideen haben ja zum Glück kein Verfallsdatum, aber dafür gibt es diesmal nur ein paar wenige Bilder:
Dieses Shirt war heiss geliebt von meiner Tochter und ich mochte es trotz dem "zuckersüßen" Motiv auch sehr gerne, weil mir die Farbkombination mit dem dunkelbraun gut gefallen hat. Als es dann doch zu klein wurde, musste ich mir schnell etwas einfallen lassen, wie ich es "weiterleben" lassen konnte:
Dieses Projekt war wieder mal Recycling pur, denn die Stoffe für Tasche warteten schon sehr lange darauf, für wenigsten irgend etwas verwendet zu werden. Ich liebe es einfach aus schönen Sachen was NEUES Schönes zu machen (siehe meine Kinder-Patchworkdecken).

Will man ein T-Shirt mit einem "geliebten" Motiv weiterverarbeiten, muss man sich natürlich überlegen, was kann ich damit eigentlich machen… manche Motive eignen sich, um sie direkt auszuschneiden, sie vielleicht auf einen eckigen Kasten oder in einem Kreis zu setzen – da muss man tatsächlich ein bisschen herum probieren und testen was geht.



Folgendes Material braucht man für diese Tasche:
ca. 100 x 100 cm festeren Stoff, ca. 100 x 100 cm Stoff für das Futter,
Dekoration: 1 T-Shirt mit schönem Motiv, evtl. ca. 30 x 30 cm gemusterten Stoff,
Zackenlitze, Stickgarn, Bänder, Vliesofix.
Die Dekoration auf ein Außentaschenteil anbringen, verzieren usw. Die Außen-
tasche und die Futtertasche getrennt nähen (Seiten- und Bodennähte).
Für die Bodentiefe die Seiten- und die Bodennaht aufeinander legen und die
gewünschte Bodentiefe (hier ca. 10 cm) abnähen. So entsteht ein Dreieck,
das dann abgeschnitten wird. Auf der anderen Seite wiederholen.
An der Futtertasche ebenfalls die Bodentiefe abnähen.
Die Taschenteile rechts auf rechts ineinander legen, und an der oberen
Kante zusammennähen und dabei die Henkel (vorher festgeheftet) mit fassen.
Ca. 12 cm offen lassen, dann die Teile durch das Loch umdrehen
und mit der Hand zunähen.

Ich muss gestehen, dass ich immer wieder Shirts zur Seite lege um sie weiter zu verarbeiten, eigentlich viel, viel zu viele. ;-) Aber man kann ja auch so wunderbar Kissen, Turnbeutel, Bademäntel damit verschönern. Auch habe ich schon ein Motiv ausgeschnitten und wieder auf ein größeres Shirt aufgenäht… das geht auch… viel Spass beim recyceln!

Liebe Grüße, Kelly

01 Oktober 2012

Kelly´s Corner: Wer ist der Schönste an der ganzen Wand?

Die einfachsten Dinge sind oft die schönsten, oder?
Für diesen dekorativen Wandhaken brauchst Du nur:

Dieser schöne, relativ kleine Ast (Efeu) stammt aus dem Garten meiner Eltern. Die Rinde konnte man hier sehr gut abmachen und zum Vorschein kam diese tolle, helle Struktur. Mit einem Holzbohrer das Loch in den Ast bohren. Ein Loch in die Wand, Dübel rein und anschrauben – fertig!

Ein Ast mit dunkler Rinde, oder vielleicht weiß gestrichen, sieht auch sehr schön aus. Wichtig sind nur ein paar Verzweigungen, dass der Ast schon abgestorben und stabil ist. Je größer er ist, um so mehr kann er "dekorativ" tragen (Tücher, Ketten, Karten, Krims und Krams). Dann braucht man allerdings ein bis zwei Schrauben mehr, damit das Ganze an der Wand hält.


Das kleine Engelchen durfte noch schnell mit aufs Foto und ist nun unterwegs zu einem sehr lieben Menschen, der heute Geburtstag hat. Happy Birthday liebe M…!


Also, Augen auf beim herbstlichen Werkeln im Garten und beim nächsten Waldspaziergang – da finden sich bestimmt ein paar schöne Stücke, die man verwenden könnte!

Viel Spaß und liebe Grüße, Kelly
★Les Tissus Colbert © . Design by FCD.